Heckenscheren Test – die besten Heckenscheren im Vergleich

Die Heckenschere wollen viele Garten –Besitzer heute nicht mehr vermissen. Dank der Heckenschere ist die Hecke schnell und einfach in die richtige Form zurückgestuft, doch mittlerweile ist der Markt der Heckenscheren stark angewachsen und immer wieder kommen neue Modelle auf den Markt.

Für den Verbraucher ist es schwer den Unterschied zwischen einer Akku- Heckenschere, einer Elektro- Heckenschere und eine Benzin- Heckenschere zu sehen und die richtige Heckenschere zu finden. Wir haben uns mit dem Thema Heckenschere etwas genauer beschäftigt und stellen Ihnen hier den Heckenscheren Test vor.

In unserem Heckenscheren Test finden Sie eine Auswahl der beliebtesten Heckenscheren. Besonders auf die einzelnen Modelle der Heckenscheren sind wir im Test eingegangen und haben versucht die beste Heckenschere in diesem Sommer zu finden.

Lesen Sie zusätzlich zum Test auch die Erfahrungen und Meinungen der Heckenscheren Käufer, um sich selber ein besseres Bild machen zu können. Unsere Bestenliste der Heckenscheren wird regelmäßig um neue Testberichte ergänzt und aktuell gehalten. Wir geben Ihnen neben dem Test auch Tipps zur Tauglichkeit sowie Vorzüge und Mängel der einzelnen Heckenscheren bekannt.

In unserem Heckenscheren-Test haben wir besonders neben der Handhabung und Haltbarkeit auch auf die Sicherheit, Akku und Ladegerät, GewichtLeistung beim Schneiden der Hecke und auf die Umweltfreundlichkeit geachtet.

Die besten Heckenscheren aus unserem Test

Die  richtigen Heckenscheren für den Garten – Worauf sollte beim Kauf einer Heckenschere geachtet werden?

heckenscheren-kaufberatungWenn man sich entschieden hat für den heimischen Garten eine Heckenschere zu kaufen, um den Hecken schnell einen passenden Schnitt zu verpassen und sich die Arbeit zu erleichtern, hat man nicht nur die Auswahl zwischen verschiedenen Heckenscheren Arten.  Bei den Heckenscheren für den privaten Gebrauch gibt es unterschiedliche Heckenscheren Arten, die für unterschiedliche Arbeitsweisen und unterschiedliche Heckenhöhen geeignet sind.

 

 

 

 

 

Arten der Heckenschere für den heimischen Garten:

  • Elektro Heckenschere  (für normalhohe und kleine Hecken)
  • Akku Heckenschere  (für normal hohe und kleine Hecken)
  • Benzin  Heckenschere   (für hohe und normal hohe Hecken)
  • Manuelle Heckenschere  (für jede Hecke)
  • Teleskop  Heckenschere  (für hohe Hecken)

Ist die Wahl auf eine Heckenschere für den Garten gefallen, heißt es nur noch den Kauf des passenden Modells abzuschließen.  Doch man sollte bei dem Kauf einer Heckenschere nicht voreilig handeln, sondern einige Kriterien beachten, um lange Freude an der Heckenschere zu haben. Worauf es bei der Kaufentscheidung einer Heckenschere für den Garten ankommt, stellen wir hier kurz vor.

Der Kauf der Garten Heckenschere

Nachdem Sie sich die einzelnen Heckenscheren Modelle genauer angeschaut haben und sich ein Modell ausgesucht haben, sollten Sie vor dem Kauf auf diese Kriterien genauer achten.

  1. Arbeitsfläche- Größe der Hecke
  2. Preis-Leistungsverhältnis der Heckenschere
  3. Leistung und Gewicht Heckenschere
  4. Qualität und Sicherheit der Heckenscheren

Nachfolgend erklären wir die Bereiche genauer.

Arbeitsfläche  für Heckenscheren Geräte

Die Arbeitsfläche, die Sie im Garten mit dem Gerät bewerkstelligen wollen, ist entscheidend, für die Länge der Gerät Schnittfläche. Hier müssen Sie die Entscheidung treffen ob Sie ihre Heckenfläche schnell stutzen wollen oder doch lieber präzise.

Haben Sie beispielsweise, eine sehr lange Hecke die sich über den gesamten Garten erstreckt, ist es sinnvoll ein Gerät mit einer Schnittlänge von mindestens 500 mm zu wählen. Mit dieser Schnittlänge stutzen Sie ihre Garten Hecke schnell und einfach. Wenn Sie Ihre Hecke jedoch noch schneller in Form bringen wollen, können Sie auch ein Gerät mit einer Schnittlänge von 600-700 mm wählen. Jedoch ist hier zu beachten, je länger das Schwert der Heckenschere wird, desto mehr Gewicht bekommt die Heckenschere.

Möchten Sie nun aber ihre Hecke lieber mit präzisen Schnitten in eine bestimmte Form bringen, dann sollten Sie beachten, dass eine Schnittlänge von 500 mm die absolute Höchstgrenze wäre. Um gezielte Schnitte ausführen zu können, benötigen Sie am Gerät kleine Schnittflächen. Hier sind Schnittflächen von unter 400mm am besten.  Das macht sich natürlich auch im Gewicht der Heckenschere bemerkbar.

Leistung der Heckenscheren

Die Leistung der Heckenschere ist besonders wichtig. Dabei sollten Sie wissen wie oft Sie ihre Garten Hecke stutzen wollen.  Stutzen Sie diese beispielsweise nur zweimal im Jahr, benötigen Sie eine leistungsstärkere Heckenschere. Grund dafür liegt darin, dass Sie beim Schneiden mit einer Heckenschere auch dickere Äste durchtrennen müssen. Dafür benötigen Sie eine Heckenschere mit einer entsprechenden Leistung.

Sie sollten also im Vorfeld wissen, was Sie schneiden wollen, je dicker die Äste werden, desto höher sollte die Leistung der Heckenschere sein. Wissen Sie im Vorfeld noch nicht, welche Aststärke Sie einmal mit der Heckenschere schneiden, sollten Sie gleich eine Heckenschere mit mehr Leistung kaufen.

 Preis- Leistung  der Heckenschere

Natürlich spielen auch der Preis und die dazu gehörige Leistung eine entscheidende Rolle. Was nützt einem eine starke Leistung, wenn der Preis dazu nicht passt. Wer vor hat die Heckenscheren professionell einzusetzen benötig auch ein Profi- Gerät, dass natürlich einiges mehr kosten wird als ein normales Gerät. Der private Anwender sollte selber entscheiden, welche Leistung ihm wichtig ist, welches Gewicht und welcher Preis. Natürlich benötigt der private Anwender nicht so ein teures Gerät, wie der Profi. Sie sollten aber darauf achten, dass Sie einen Hersteller wählen, der auch nach einigen Jahren noch Ersatzteile liefern kann, beispielsweise Bosch.   Eventuell gibt es bei Ihnen auch einen Händler vor Ort, damit Sie bei Problemen sich an diesen wenden können.

 Qualität und Ausstattung der Heckenschere

Als Käufer sollte man zusätzlich auf einige Qualitäts- und Ausstattungsmerkmale achten. Vor der Anschaffung des Gerätes sollte man sich als Käufer einige Fragen stellen.

  • Bietet das ausgesuchte Gerät einen Vibrationsdämpfer? Dieser schützt Sie vor schneller Ermüdung bei der Arbeit mit dem Gerät.
  • Wie sieht die Sicherheit des Gerätes aus?  Ist das Ruckeln beim Anlassen der Heckenschere sehr gering, besteht auch eine geringe Gefahr des Rückschlags.
  • Wie sieht die Qualität des Messers aus? Das Messer sollte sehr scharf und hart sein, denn die Heckenschere sollte einige Jahre einwandfrei schneiden. Zusätzlich verringert das die Wartungsarbeiten.
  • Wie hoch ist das Gewicht? Hier spielen private Vorlieben zum Gewicht eine Rolle. Probieren Sie am besten die Heckenschere mit dem Gewicht aus. So stellen Sie am besten fest, ob das Gewicht für die ausreichend ist.

Wer die oben genannten Merkmale bei den Heckenscheren beachtet, kann sich Heckenscheren kaufen, die viele Jahre halten und viele Meter Garten Hecke schneidet. Es empfiehlt sich immer ein Marken Gerät zu kaufen, vor allem wenn man Wert auf Sicherheit, Leistung und Qualität legt. Beliebte Hersteller für Heckenscheren sind Bosch und  Stihl.

Die Heckenscheren Typen im Test

Ein perfekter Heckenschnitt bedarf viel Zeit und Kraft. Hierzu kann man sich verschiedener Heckenscheren Typen bedienen. Man unterscheidet hierbei zwischen fünf Typen:

Elektro Heckenschere

Üblicherweise werden elektrische Heckenscheren in verschiedenen Schnittlängen von 300 bis 700 mm, in Ausnahmefällen bis 1000 mm, und Ausführungen angeboten. Kürzere Schwerter haben den Vorteil eines geringeren Gewichtes und einer besseren Führung. Die handelsüblichen Modelle sind für eine Aststärke von bis zu 20 mm geeignet und haben eine Motorleistung zwischen 400 und 600 Watt. Die Vorteile der elektrischen Heckenscheren liegen somit darin, dass damit ein kraftsparendes und effizientes Arbeiten möglich ist. Selbstverständlich  ist eine Elektro Heckenschere im Vergleich zu einer Benzin Heckenschere deutlich leiser und wartungsarm. Zudem entstehen bei dessen Benutzung keine lästigen Abgase und ist somit auch deutlich umweltfreundlicher. Eine elektrische Heckenschere bietet gerade für mittelgroße bis große Umpflanzungen  gute Einsatzmöglichkeiten.

Störend sind die Kabel die für den Betrieb der Elektro Heckenschere notwendig sind. Gerade auf großen Geländen gestaltet sich die Stromversorgung dadurch schwierig und auch muss stets beim Arbeiten darauf geachtet werden, dass dieses nicht durchtrennt wird.

Akku Heckenschere

Akku Heckenscheren bieten umfangreiche Vorteile gegenüber anderen Modellen.  Sie sind leicht, bieten mehr Bewegungsfreiheit und man benötigt kein Verlängerungskabel. Zudem besteht hier nicht die Gefahr das Kabel in einem unachtsamen Moment zu durchtrennen. Allen Akku Heckenscheren gemeinsam sind, dass sie generell recht leise sind. Die Betriebsdauer ist jedoch aufgrund der Akku-Kapazitäten begrenzt. Akku-Heckenscheren eignen sich vor allem für das Schneiden von kleinen bis mittelgroße Hecken. Insbesondere bei dicken Ästen kommt man mit einer Akku Heckenschere an seine Grenzen und sollte auf eine Elektro Heckenschere oder Benzin Heckenschere ausweichen.

Hinweis: Die leistungsfähigen Li-Ionen-Akku sind heutzutage schon fast Standard bei den Akku-Heckenscheren. Die Vorteile eines Lithium-Ionen-Akkus zeigen sich in einer kurzen Ladezeit, einem geringeren Gewicht, und einer längeren  Anwendungsdauer. Der Memory-Effekt und die Selbstentladung gehören bei Li-Ionen-Akku der Vergangenheit an.

Benzin Heckenschere

Für eine benzinbetriebene Heckenschere spricht die vielfältige und unabhängige Einsetzbarkeit. Mit dem notwendigen Benzin ist die Heckenschere direkt startklar. Dadurch eignen sie sich hervorragend für den gewerblichen Gebrauch und überall, wo an verschiedenen Orten gearbeitet werden muss. Dabei schneiden die leistungsstarken Benzin-Heckenscheren auch dicke Äste mühelos. Ohne lästige Kabel wird eine hohe Bewegungsfreiheit gewährleistet. Benzinbetriebene Modelle sind folglich sehr flexibel nutzbar.

Ausgestattet sind die Modelle mit Zweitakt-Ottomotoren. Das sorgt zwar für hohe Leistung, kann aber gleichzeitig auch zu einem Problem werden. Der Betrieb erfordert eine Benzin-Öl-Mischung, für die vom Hersteller ein exaktes Mischverhältnis vorgegeben ist. Das Selbermischen ist nicht ratsam, da es schnell zu Fehlern und kleinen Abweichungen kommen kann. Fertige Gemische sind je nach Fabrikant der Heckenschere preisintensiv und nicht überall erhältlich.

Neben den vergleichsweise hohen Unterhaltungskosten ist die Anschaffung einer professionellen Benzin-Heckenschere teuer. Die Ausgaben rechnen sich erst, wenn regelmäßig größere Flächen geschnitten werden. Bedenken müssen Käufer darüber hinaus erhöhte Geräuschpegel und den Ausstoß von Abgasen. Hinzu kommt ein relativ hohes Gewicht.

Mechanische Heckenschere

Vier große Vorteile weisen mechanische Heckenscheren gegenüber den elektrischen Heckenscheren auf: man hört diese Heckenscheren nicht, sie benötigen keinen Strom, sie sind sehr leise und wartungsarm. Gegen sie spricht eigentlich nur der körperliche Aufwand. Wer an Ruhetagen seine Hecken schneiden möchte, stört mit einer mechanischen Heckenschere keinesfalls seine Nachbarn. Generell ist die mechanische Heckenschere für eher schwer zugängliche Bereiche gedacht.

Eine Einsteiger Heckenscheren haben eine Schnittlänge von 25 cm und sind für kleine Hecken zu empfehlen. Ferner gibt es Heckenscheren Modelle dieser Art mit einer Schnittlänge von 40 cm. Damit kann man auch mittlere Flächen sehr gut schneiden. Je länger die Hecken sind, desto mühsamer wird es mit einer mechanischen Heckenschere. Deswegen empfehlen sich bei wirklich großen Bereichen eine benzinbetriebeoder elektrische Heckenschere zu kaufen.

Eine mechanische Heckenschere gehört auf jeden Fall in jedes Haus, weil es immer wieder zwischendurch etwas zu schneiden gibt. Wer nur einen kleinen Garten hat,der kommt mit diesem Heckenscheren Modell bestens klar. Die Anschaffung einer elektrischen Heckenschere würde sich bei wirklich kleinen Hecken nicht auszahlen. Im Test war die mechanische Heckenschere fast unhörbar leise und ideal für kleine Hecken sowie für präzise Arbeiten gedacht.

Ein weiterer Vorteil der mechanischen Heckenscheren ist die stromlose Versorgung und das geringe Gewicht. Somit ist die Garten Heckenschere auch dann einsatzfähig, wenn einmal keine Energiequelle für die Heckenschere zur Verfügung steht. Ebenso schonen mechanische Heckenscheren die Umwelt, weil hier noch die gute alte Handarbeit gilt.

Viele Gartenliebhaber schneiden gerne mit mechanischen Heckenscheren. Für viele, ist das Schneiden eine Art Meditation. Wer alles ein wenig langsamer angeht und keine Hektik bei der Arbeit hat, ist mit dieser mechanischen Heckenschere für den Garten bestens bedient.

Teleskop Heckenschere

Mit der Teleskop-Heckenschere hat man die Möglichkeit Hecken und Büsche jeder erdenklichen Größe und Breite problemlos zu schneiden. Damit ist die Teleskop-Heckenschere in den unterschiedlichsten Bereichen einsetzbar. Gerade bei Hecken die eine Höhe von zwei Metern und mehr aufweisen, profitieren Gartenbesitzer von der Teleskop-Heckenschere. Mit dem Teleskoparm lassen sich auch weit entfernte Teile einer Hecke problemlos erreichen.

Die Teleskop-Heckenscheren sind in mechanischer, also ohne Kabel, oder elektrischer Ausführung erhältlich. Der Vorteil, der Teleskop-Heckenschere besteht, darin, dass Gartenarbeiten an der Hecke auch über einen längeren Zeitraum rückenschonend ausgeführt werden können. Die Teleskop-Heckenschere lässt sich auch mit dem ausgefahrenen Teleskoparm bequem halten und leicht an der Hecke entlangführen, ohne dabei die Arme weit ausstrecken zu müssen. Oftmals kann beim Arbeiten ganz auf die Leiter als Hilfsmittel verzichtet werden. Je nach Variante der Teleskop-Heckenschere ergeben sich noch andere Vorteile.

Vorteile der Teleskopheckenschere

Bei der elektrischen Teleskop-Heckenschere profitieren Nutzer von einer leichten Handhabung und einem leichten Gewicht. Damit ergibt sich ein rückenschonendes und effizientes Arbeiten. Zusätzlich ist die Elektro Teleskop-Heckenschere sehr leise und ermöglich so ein angenehmes Arbeiten. Der einige Nachteil, der sich bei einer Teleskop-Heckenschere mit Elektroantrieb ergibt, liegt im Kabel. Die Stromversorgung ist so teilweise schwierig und es besteht die Gefahr das Kabel, beim Arbeiten zu durchtrennen.

Bei der zweiten Variante kann diese Gefahr ausgeschlossen werden. Denn die mechanische Teleskop-Heckenschere benötigt keinen Strom und ist damit auch geräuscharm. Jedoch steht hier der enorme körperliche Kraftaufwand entgegen. Zusätzlich ist die mechanische Teleskop-Heckenschere besonders umweltschonend und man kommt an die entlegensten Orte. Das Arbeiten mit der Teleskop-Heckenschere bedarf Übung, bis die Führung und die Handhabung mit dem Teleskop Arm perfekt klappt.

Testsieger günstig über Amazon kaufenHeckenschere kaufen

Den persönlichen Testsieger aus unserem Heckenscheren Test kann man günstig und sicher über unseren Partner Amazon bestellen. Amazon ist bekannt für hervorragenden Kundenservice, schnelle Lieferung und wenn der Artikel direkt über Amazon selbst versendet wird, ist sogar die Bestellung ab einem Einkaufswert von 29 Euro versandkostenfrei. Amazon bietet für die meisten Artikel ein erweitertes Rückgaberecht an, d.h. es gibt eine 30-tägige Rückgabegarantie.